Interessengemeinschaft Zügen-Landwasser IGZL

Wandermöglichkeiten

Die Zügenschlucht entdecken

Zügenschlucht

Von Monstein Station, Schmelzboden, durch die wilde und romantische Schlucht auf der alten Zügenstrasse (bis 1974 Automobil-Fahrstrasse) nach Wiesen Station.

Unterwegs mit Informationspunkten zur Mobilitätsentwicklung und einem Gesteinslehrpfad (1 ½ Stunden). mehr >>

Weltberühmte Viadukte und herrliche Natur

Landwassertal

Zwischen Wiesen-Bahnhof und Filisur kann man beiderseits der Bahnlinie durch das wildromantische Landwassertal wandern.

BahnfotografInnen kommen auf ihre Kosten: es gibt immer wieder Ausblicke auf die Bahnlinie mit vier Viadukten.

Auch ein Abstecher nach Schmittentobel lohnt sich, auf der Sonnenseite des Landwassertals hat man wunderbare Ausblicke.

Gelber Frauenschuh

Ca. 2-3 Stunden je nach Strecke.

Besonders schön sind die Wanderungen im Frühjahr, wenn der Gelbe Frauenschuh und viele andere Blumen zu bestaunen sind. mehr >>

Bilder und Karte zum Vergrössern anklicken

Wanderkarte

Karte zum Download und Ausdrucken (PDF, 318 KB)

Auf den Spuren des Bergbaus - von Filisur nach Jenisberg und Wiesen

Via Romantica

Von Filisur entlang dem alten Erzweg durch die Breitrüfe ("Via Romantica") nach Jenisberg. Von dort aus hinunter zum Bahnhof Wiesen mit Blick auf zwei weltberühmte Viadukte. mehr >>

Einmaliger Ausblick - von Glaris nach Wiesen auf dem alten Saumweg

Alter Zügenweg

Auf der rechten Talseite von Ardüsch (Glaris) entlang dem alten Saum- und Fahrweg (bis 1873), über die Steig, einmaliger Blick ins Landwasser- und Albulatal, Abstieg zur Sonnenterrasse Wiesen mit Postautohaltestelle (3 Stunden). mehr >>


 

Weitere Wandermöglichkeiten

Weitere Wandermöglichkeiten

Bild zum Vergrössern anklicken

Auf den Spuren des Bergbaus

Von Monstein Dorf oberhalb geschichtsträchtigen Erzgruben des Silberbergs vorbei nach Jenisberg. Nach Besuch des Bergkirchleins Abstieg nach Wiesen Station (3,5 Stunden). Demnächst mehr Infos zu dieser Wanderung.
 

Hinweise zu den Wandertipps

Die Wege entsprechen den Schwierigkeitsgraden "mittel" oder "leicht" der Schweizer Wanderwege.
Mehr dazu  (externer Link).
Bei Gewitter, hoher Nässe oder Glätte sind die Wege gefährlich. Im Winter sind sie teils gesperrt.

Für eine Wanderrast gibt es schöne Restaurants und stimmungsvolle Beizli.
Ausserhalb der Saison haben nicht alle geöffnet, auch im Sommer gibt es Ruhetage.
Infos gibt es bei Destination Davos-Klosters (externer Link) oder auf den Webseiten der Einkehrmöglichkeiten.

Wir recherchieren die Informationen sogfältig. Trotzdem können wir keine Gewähr für Fehler oder kurzfristige Änderungen übernehmen.
Bitte informieren Sie uns, wenn Ihnen ein Fehler auffällt: . Vielen Dank!